News
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Ein Totempfahl für Köln – Die Fertigstellung des Projekts

Groß und beeindruckend steht der erste Kölner Totempfahl nun schon seit Samstag vor der Globetrotter Filiale im Olivandenhof. Sowohl die Aufstellung des Pfahls in den extra angefertigten Fuß als auch die Enthüllung verliefen nach einigem Bangen reibungslos. Wer sich selbst ein Bild verschaffen will, kann dies noch bis zum 15. Mai 2014 direkt vor dem Globetrotter Store, danach zieht er feierlich in das Rautenstrauch-Joest-Museum. Am Samstag fanden sich um die 300 Passanten ein, um die Enthüllung mit zu erleben. Traditionell weihten die zwei Schnitzmeister und Hwiemtun den Pfahl ein. In unserem Wildblog findet ihr Fotos und viele weitere Informationen unter dem Link hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Jahre