News
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau
12. Oktober 2021

Mit diesem Adventskalender können Sie im Dezember jeden Tag zum Schutz der letzten Wildnisgebiete und bedrohten Tierarten beitragen, fürs Klima aktiv werden und viele weitere wichtige Umweltprojekte ermöglichen!

Mit dem Naturschutz-Adventskalender unterstützen Sie im Advent 24 Projekte von Wilderness International, Mission Erde e.V., Wohllebens Waldakademie und anderen Naturschutz-Organisationen. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein konkretes Projekt, das durch die Spenden für den Kalender ermöglicht wird.

Für eine Spende von 24 € erhalten Sie einen gedruckten Adventskalender im A3-Format zum Aufstellen und an die Wand hängen. Jedes Projekt erhält je 0,80 € Deiner Spende, 0,20 € pro Türchen decken Produktionskosten und -aufwand. Der Kalender ist CO2-neutral auf Recycling-Umweltpapier mit „der blaue Engel“-Siegel gedruckt.

Auch für alle zukunftsorientierten, nachhaltigen Unternehmen ist der Kalender perfekt geeignet als Geschenk für Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Partner. Sie erhalten zudem eine Zuwendungsbescheinigung und können die Spende für den Kalender so von der Steuer absetzen.

Mehr Informationen und den Link zur Bestellung finden Sie auf dieser Seite.

29. Juni 2021

Transparent Wald zu schützen, bedeutet für uns: für Euch ist auf den Quadratmeter genau nachvollziehbar, wofür Eure Spende eingesetzt wurde.
Dafür erstellen wir Luftbilder unserer Schutzgebiete und verorten die exakten Geokoordinaten. Bisher war das jedoch sehr zeit- und ressourcenaufwändig.

Auf unserer letzten Peru-Reise unterstützten uns erstmalig die beiden Drohnenpiloten Martin Herkommer und Brock Ryder der Münchner Firma Quantum Systems, mit der wir nun zusammenarbeiten.Gemeinsam konnten wir so in kürzester Zeit beispiellos hochaufgelöste Luftaufnahmen von riesigen Waldflächen erstellen.

Weiterhin wurden Flüge mit LIDAR- und Multispektralkameras durchgeführt. Diese erlauben es uns, 3D- und Wärmebilder vom Wald zu erstellen, mit denen CO2-Speicherung und Biodiversität in den Waldgebieten ermittelt werden können.

Das spart uns nicht nur große Mengen Zeit und Spendengelder, die wir sonst für aufwendige und teils gefährliche Begehungen verwendet hätten. Vor allem gibt es uns die Möglichkeit, aktuelle und zukünftige Schutzgebiete erforschen zu können, ohne sie durch Betreten und das Anlegen von Wegen stören zu müssen. Derart große Waldflächen hätten wir mit herkömmlichen Drohnen und einem on the ground team nicht einmal in den nächsten Jahren so exakt und umfangreich erlaufen, erforschen und dokumentieren können.

Der Kaufvertrag für diese Gebiete im Umfang von ca. 3000 Hektar wird in den nächsten Tagen unterschrieben. Wir hoffen also, sie Euch bald auf der Plattform zum Schutz zur Verfügung stellen zu können!

Ein weiterer Vorteil ist die Zusammenarbeit mit der Software-Firma Pix4D, Dank derer die tausenden einzelnen Luftaufnahmen in wenigen Stunden zu einem großen Luftbild zusammengesetzt werden. Diese Arbeit hatte uns in der Vergangenheit bis zu 800 Stunden manuelle Arbeit von Freiwilligen gekostet.

Desweiteren kann uns Quantum Systems potentiell in der Zukunft helfen, die Gebiete in regelmäßigen Abständen zu überwachen, sodass illegales Betreten und Handeln auf unseren Landstücken verhindert werden kann.
Vielen Dank an Martin, Brock, Quantum Systems und Pix4D!

Außerdem haben wir auf der Reise unser Waldhüter*innenprogramm weiterentwickelt, Umweltbildungsvideos gedreht und Kontakte zu potentiellen Mitgliedern für unsere peruanische Stiftung geknüpft. Eindrucksvoll in Erinnerung bleiben werden uns sicher auch die Begegnungen mit einem Baumstachler, einem Ameisenbär, diversen Schlangen sowie vielen Fröschen und Spinnen, Tamarinaffen, Aras, Ameisen, schreienden Pihas, einem Faultier und vielen vielen mehr.

15. April 2021

Robert Marc Lehmann ist auf einer Mission: »Mission Erde« – gewidmet dem Erhalt unserer Erde mit ihrer einzigartigen Natur und Tierwelt. Der Meeresbiologe, Fotograf und Umweltschützer ist weltweit in Einsätzen zur Rettung von mehr erfahren …

22. Dezember 2020

Das Jahr 2020 war in jeglicher Hinsicht ein wildes – die Corona-Pandemie hat alles auf den Kopf gestellt, aber uns als Weltgemeinschaft damit auch herausgefordert, oft ein Umdenken bewirkt und viel Raum für Neues geschaffen!

Auch wir wussten im Frühjahr nicht, wie sich der Wildnisschutz dieses Jahr gestalten würde – viele unserer großen Naturschutz-Partner stammen aus der Reisebranche und hatten selbst um ihre Existenz zu kämpfen, wichtige Veranstaltungen wie die Wildnisläufe und Baumpflanzaktionen mussten fast komplett ausfallen.
mehr erfahren …

11. Dezember 2020

Perfekt für die Weihnachtseinkäufe: Dank der Plattform WeCanHelp spenden Partnershops bei jedem Einkauf einen Anteil des Kaufpreises an gemeinnützige Organisationen. Beliebte teilnehmende Shops sind u.a. Office Discount, booking.com, Jako-o, Otto, und bücher.de!
Installiert einfach das „Shop Alarm“ – Add On für Euren Browser und tut ab sofort bei jedem Online-Einkauf Gutes!  Ohne Registrierung, ohne Mehrkosten, anonym. mehr erfahren …

14. Oktober 2020

Die mächtige Fluke eines Buckelwals, der wachsame Blick eines einsamen Wolfes, die Farbenpracht der Aras in den Amazonasregenwäldern, eine unscheinbare Purpurstrandkrabbe, von der Ebbe enthüllt, und ein knuddeliges Grizzlyjunges – unser Naturschutzkalender zeigt dieses Jahr von der rauen nordischen Küste Porcher Islands bis in die feuchtheißen peruanischen Tropen die wundervollsten Varietäten, in die der Lebensraum Wald sich auffächern kann. mehr erfahren …