Expeditionen
Im Land der Bären und Beeren – Vancouver Island 2012

„In Kanada dachte ich weder an Vergangenes, noch an Zukünftiges. Ich lebte im Augenblick – und prägende Augenblicke gab es viele. Wir erlebten unberührte Natur, waren Teil einer uns fremden Kultur und lernten uns selbst besser kennen.“  - Jenin

Zum ersten Mal waren Umweltbotschafter aus drei deutschen Städten dabei. Nachdem wir in diesem Jahr den 1. Wildnislauf in Frankfurt/Oberursel durchgeführt haben, nahmen auch zwei Schülerinnen der Frankfurt International School an der Expedition teil. Die zehn Stipendiaten erkundeten den südlichen Teil Vancouver Islands, lernten viel über das Zusammenspiel der maritimen und terrestrischen Ökosysteme und tauchten in die Kultur der Cowichan First Nations ein. Die zehn Schülerinnen und Schüler  arbeiteten in drei verschiedenen Projektgruppen: Holy Crab, Canadian Cooks und Brother Wolf.

Das Projekt "Holy Crab" hatte Krabben, Algen und die Untersuchung der Wasserqualität zum Gegenstand. Die Gruppe "Canadian Cooks" beschäftigte sich mit traditionellen Rezepten und Zubereitungsarten der Cowichan, sowie mit verschiedenen Heilpflanzen. Das Projekt "Brother Wolf" widmete sich der Rolle des Wolfes in der Kultur der Cowichan First Nations anhand traditioneller Erzählungen.

Blog

Ablauf

Reise nach Kanada und Aufenthalt in Duncan
10.-12. Juli 2012
Kanu Expedition Gulf Islands
13.-15. Juli 2012
Wanderung Koksilah Old Growth Forest
16./17. Juli 2012
Aufenthalt in Duncan
18./19. Juli 2012
Kanu Expedition Broken Group
20.-30. Juli 2012
Aufenthalt in Vancouver und Reise nach Deutschland
31. Juli - 02. August 2012

Teilnehmer

Stipendiaten aus Dresden

Betreuer Wilderness International

Dokumentationsteam

Fotographie
Unterwasserfotographie
Film
Fotographie