Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

SPECIAL: Crofton Mill

Wildblog-Special / 15.07.12 Wir beide, Finn und Anton, durften zusammen mit Reini und Tim am Sonntag, den 15. Juli 2012, zur Papiermühle in Crofton fahren. Tim, ein Cowichan mit einem unglaublichen Wissensschatz über die Tier- und Pflanzenwelt in und um Sansum Narrows, nahm uns auf seinem Boot mit, damit wir die Mühle vom Wasser aus sehen können. Da der Weg dorthin ziemlich lang war, erzählte uns Tim unterwegs einiges über die Geschichte der Cowichan und ihrer Verbundenheit mit diesem Stück Land. Wie ihr wahrscheinlich schon auf den Fotos von den Blogeinträgen von Sansum Narrows gesehen habt, ist die Landschaft wirklich wunderschön. Als wir dann aber in eine große Bucht einbogen und die Papiermühle sahen, war es wie ein großer Schock oder schlagartiger Umschwung für uns, dass in dieser eigentlich so friedlichen, ruhigen Landschaft riesige Tanker und Fabriken in „DDR-Zustand“ stehen können. Schiffe, wie man sie sonst nur im Hamburger Hafen sieht, standen nun direkt vor uns. Es waren aber auch mindestens sieben sehr große Container, so groß wie zwei Einfamilienhäuser und mit Holzspänen gefüllt, zu sehen. Außerdem waren überall große, im Wasser schwimmende Baumstämme, die uns zum Überlegen anregten, wie alt sie wohl gewesen sein müssen, weil sie 2 (!) Meter Durchmesser hatten. Genauso kam man ins Grübeln, wie viele Bäume gefällt wurden, um diese Container zu befüllen. Tim erzählte uns auch, dass man ein bestimmtes Mittel (anti sap stain treatment or spray) nutzt, um die Rinde einfacher von den Bäume lösen zu können. Dieses Mittel ist nun in die Organismen der vor Ort lebenden Tiere gelangt und wird für mindestens 45 Jahre in den folgenden Generationen enthalten sein. Die Wasserproben, welche wir genommen haben, waren erstaunlicherweise trotzdem gut von der Qualität her und viel besser als wir erwartet hatten. Tim fügte hinzu, dass sich die Wasserqualität in den letzten Jahren enorm verbessert hat, dass aber leider immer noch giftige Chemikalien von der Papiermühle direkt in den Ozean geleitet werden. Bis bald ;) Finn und Anton Mehr Berichte und Bilder vom Fotografen-Team auf www.reinis-blue-box.blogspot.de und http://www.samifayed.de/blog. www.facebook.com/wildernessinternational 

http://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-9553-2.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5813.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-9564-2.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-9526.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-9544.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre