Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Von Vancouver nach Whitehorse

  Ich hatte am Montag einen schönen Tag in Vancouver, zum Ankommen, Einleben und Stadt besichtigen. Ich bin zum Strand spaziert, ein wunderschöner und ruhiger Ort um sich ein bisschen vom Tumult der Stadt zu erholen. Aber ich war natürlich auch downtown an den betriebsamsten (Shopping-) Straßenecken – Man merkt, es ist Weihnachten in der Stadt! Abends bin ich dann nach Whitehorse geflogen, die Hauptstadt des Yukon Territoriums.  Hier werde ich diese Woche mit der „Canadian Parks and Wilderness Society“ arbeiten um etwas über den Gerichtsprozesse zur Peel River Watershed zu lernen. Das ist eines der letzten Wildnisgebiete dieser Erde von der Größe Schottlands im Norden des Yukon Territoriums, dass akut durch Minen bedroht ist. Aber mehr dazu im nächsten Beitrag. Alle hier meinen, dass es dieses Jahr unglaublich warm sei, aber für mich fühlt sich der 20 Grad Temperaturabfall auf -15 °C natürlich bitterkalt an. Aber ich bin sicher das ist nur eine kleine Vorahnung dafür, wie es in Fort McPherson sein wird nächste Woche! Diese Woche wohne ich im Beez Kneez Hostel, einer der niedlichsten Orte die ich je gesehen hab! Ein herrliches kleines Haus, voll mit Postkarten, Dekoration und Leuten aus aller Welt! Ich habe ein eigenes Zimmer und es gibt einen Gemeinschaftsraum mit Sofas und Spielen, in dem man entspannen kann, sowie eine Küche in der jeder selber kocht.  Ich habe mich schon mit einigen Leuten hier über das Projekt unterhalten und sie sind alle ziemlich begeistert! Morgen werde ich Zeit haben, mir die Stadt anzusehen und abends eine Veranstaltung zur Peel River Watershed besuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre