Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Regen ist Teil der Wildnis – Tag 8

Der heutige Tag beginnt mit Regen und Wolken. Obwohl wir erst um halb zehn aufstehen, hat keiner von uns Lust aus dem Zelt rauszugehen. Zum Glück schaffen wir das alle, denn heute ist es wirklich super. Nachmittags, als es nicht mehr regnet, entdecke ich auf einer Erle den siebenpunktigen Marienkäfer, was für mich ein großes Glück ist, denn den habe ich im Toba Tal noch nicht gesehen. Und das ist heute nicht mein einziger Erfolg. Obwohl ich heute das erste Mal in meinem Leben angele, bin ich sehr erfolgreich. Nach ein paar nicht sehr eleganten Versuchen ist plötzlich die Rute schwerer als vorher. Ich habe das Gefühl, dass sich etwas verändert. Und wirklich! Ich habe einen Saibling gefangen (ungefähr 45 cm)! Das ist der größte Fisch, den wir heute angeln. Nach dem Abendbrot regnet es wieder, aber das gehört doch dazu oder? Das nennt man Wildnis! – Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre