Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau
1. Juli 2011

Mit drei Stunden Verspätung und einem Pick-up voller Forschungsequipment, sind wir nach Kokshila aufgebrochen und haben vollbepackt das Camp der Forscher in den Wald verfrachtet. Vom schweren Gepäck befreit, gingen wir zügig zurück nach Duncan, wo uns eine Feier anlässlich des Aboriginal Day’s erwartete. Nach ein paar Aktivitäten (wie z.B. Kinderschminken für Große) und einem typisch kanadischen Snack besuchten wir eine Drummer-Performance, von der wir überwältigende Eindrücke in unsere Gastfamilien mit brachten. Aufgrund des Jetlegs absolut uübermüdet, fallen wir nun in unsere Betten und sind schon gespannt auf den nächsten Tag: den Canada Day!

Claudia und Momo mehr erfahren …

1. Juli 2011

Wir sind (fast) angekommen. Nach 49 h endlich ins Bett, aufgrund der Zeitverschiebung heute Nacht um 2:30 Uhr hiesiger Zeit natuerlich hell wach.
Der Flug war ein Erlebnis. Wir sind mit der Erddrehung immer dem Sonnenaufgang hinterhergeflogen – es war der laengste Tag unseres Lebens! Vor Groenland schwamm ganz viel Eis im Meer. Aus 10 km Flueghoehe sieht das aus, als haette dort jemand ganz viele Schneebaelle ins Wasser geworfen. mehr erfahren …

29. Juni 2011

Zusammen mit Johanna widme ich mich dem Lebensraum Meer an der Küste von Vancouver Island.
Ich beschäftige mich mit den Lebewesen des Ozeans, speziell den Schalentieren. Um diese genauer zu untersuchen, werde ich die Tiere fotografieren und bestimmen, indem ich sie fange und in einen Pool für kurze Zeit aufbewahre (sie werden natürlich schnellst möglich wieder ins Meer zurück gelassen). mehr erfahren …

29. Juni 2011

Nach der erfolgreichen Testwanderung am Samstag in der Sächsischen Schweiz sind eigentlich alle Probleme gelöst und wir, die neun Schüler aus Leipzig und Dresden sind bereit für die Reise in die Regenwälder Westkanadas. Am Mittwoch werden wir nach einem ungefähr 10-stündigem Flug in Vancouver ankommen und sicher auch bald zu den ersten Wanderungen und Kanutouren in den Regenwald aufbrechen. Und dort werden wir uns auch intensiv mit unseren jeweiligen Projekten beschäftigen.
Ich werde mich dann speziell mit der Ethnobotanik d.h. mit der Untersuchung von Pflanzen auf die Nutzungsmöglichkeiten für den Menschen beschäftigen. So richtig weiß ich noch nicht was genau während der Expedition auf mich zu kommt, aber ich denke ich werde auf jeden Fall eine unvergessliche Reise erleben.

Also seid gespannt auf die ersten Berichte direkt aus Kanada und auf die Ergebnisse unserer Projekte. mehr erfahren …

Empfehlungen