News
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Das war 2021 – Jahresrückblick

Rückblick – Was ist 2021 bei WI passiert?  

Schutzgebiete:

  • Meilensteine in Kanada: Dieses Jahr habt ihr mit Euren Patenschaften das Land der Wölfe, das Land der Wapitis und das Land der Geisterblumen komplett und für immer unter Schutz gestellt!
  • In Peru haben wir mit der neu gegründeten Stiftung erste Landkäufe abgeschlossen, bei denen es sich um die bisher größten in der Geschichte WIs handelt. 497 Hektar tropischen Primärwald wollen wir so gemeinsam mit Euch dauerhaft schützen! Sie werden ab nächstem Jahr für Patenschaften zur Verfügung stehen. Das Land der Faultiere ist als erstes davon schon online und bereits zu 60% geschützt (30 Hektar)!
  • Außerdem haben wir zwei Naturschutzkonzessionen in Größe von 1537 Hektar erworben, mit denen wir ein neues Projekt entwickeln.
  • In Peru haben wir die neue Organisation gefestigt, sind erste Partnerschaften mit Fauna Forever und Wasaí Lodge und Expeditions eingegangen und haben mit Santiago “Chiki” Duran unseren ersten Waldhüter gewonnen!

Partnerschaften:

  • Dank der Zusammenarbeit mit der Firma Quantum Systems konnten wir in Peru erstmalig Lidar- und Multispektralflüge mit Drohnen durchführen, die uns bei der Erforschung bestehender und neuer Schutzgebiete helfen werden. Einen tollen ersten Einblick in ein Ergebnis könnt ihr hier sehen: Link zur Animation
  • In Kanada haben wir unser Partnernetzwerk ausgebaut und die unabhängige Gewerkschaft CLAC dazugewinnen können.

Baumpflanzaktionen „Mein Baum – Meine Stadt“

  • Im Herbst konnten endlich wieder Baumpflanzaktionen im Rahmen der Initiative “Mein Baum – Mein Dresden” stattfinden! Gemeinsam mit über 650 Helfer:innen konnten wir so insgesamt 28 300 Pflanzen in den Boden bringen. Von den 2019 eingesammelten Spenden haben wir nun noch Gelder für 11 500 Pflanzen zur Verfügung, die im nächsten Jahr gepflanzt werden sollen.
  • Wir freuen uns, dass dieses Jahr auch Chemnitz als vierte Stadt das Konzept von “Mein Baum – Mein Dresden” übernommen hat. Bei der Probepflanzung wurden im November wurden im Rabensteiner Forst bereits 200 Schwarzerlen in den Boden gebracht. In den nächsten Jahren werden insgesamt 250 000 Bäume in der Stadt gepflanzt – für jede:n Einwohner:in einen. Für Bienen, Schmetterlinge und Vögel. Und für ein gesundes Klima.

Team

  • In unserem deutschen Team haben wir Johann-Georg als neuen langfristigen Teamzuwachs gewonnen, der sich um Nachhaltigkeits-Kooperationen kümmert.

CO2-Rechner

  • Wir haben unsere CO2-Rechner weiterentwickelt. Neu dazugekommen sind Rechner für Events, Apotheken, allgemeinmedizinische Praxen, Zahnärzte und Expeditionen.

Naturschutz-Adventskalender

  • Im Dezember haben wir den ersten Naturschutz-Adventskalender veröffentlicht! Dank Eurer Spenden in Höhe von 25 000€ konnten so 24 Projekte von insgesamt acht Naturschutzorganisationen ermöglicht werden.
Ausblick – Was haben wir 2022 vor? 2022 wollen wir weitere Landstücke in Peru und Kanada erwerben und auf die Patenschaftsplattform online stellen. 226 Hektar Land mit Grundbucheintrag sind uns bereits vertraglich zugesichert. Wir sind hocherfreut über den regelmäßigen Zugewinn neuer Partner und werden diesen Trend fortsetzen. Für nächstes Jahr steht außerdem eine Aktualisierung unserer Website bevor. In diesem Zuge werden wir auch Forschungserkenntnisse zu den Schutzgebieten zur Verfügung stellen und erweitern. Außerdem arbeiten wir an unserem ersten Wirkungsbericht! Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Euch, in dem wir gemeinsam auf viele verschiedene Weisen “Danke” an die Natur sagen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Jahre