Expeditionen

Expedition
Wenn man der Stille im Regenwald lauscht, lernt man, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Wichtig ist mir geworden, dass dies später auch einmal die Kinder unserer Kinder erleben können.
Astrid, Umweltbotschafterin

Wisdom Seekers – Knowledge Keepers

Wildnisexpeditionen stellen die Grundlage für unser Naturschutzkonzept dar. Bei unseren Besuchen steht die Dokumentation und wissenschaftliche Erfassung einzigartiger Wildnisgebiete im Vordergrund. Danach entscheiden wir, welche Flächen gekauft und langfristig geschützt werden. So konnten bereits mehrere Projektexpeditionen in die Naturschutzgebiete verwirklicht werden, um die Baumbiomasse zu messen und die Artenvielfalt zu ermitteln. Einen besonderen Höhepunkt stellen auch immer wieder die Umweltbotschafterreisen gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung dar, bspw. mit kanadischen First Nations in die temperierten Regenwälder und die Westarktis.

Begleitet werden wir auf unseren Expeditionen immer von Wissenschaftlern, Fotografen und Filmern, die Partnern und Interessierten zu Hause die Einzigartigkeit unserer Wildnisregionen nahe bringen.

Auf unserem Blog können Sie laufende Expeditionen live mitverfolgen und in vergangenen Abenteuern stöbern.

Blog

Umweltbotschafterprogramm

Mit unserem Stipendiatenprogramm „Wisdom Seekers – Knowledge Keepers“ wollen wir jungen Menschen unabhängig von ihrer finanziellen Situation die Möglichkeit geben, mit Begeisterung Naturschutz direkt zu erleben. Auf der Expedition können sie die von ihnen zuvor geschützten Gebiete hautnah erleben und sich so eine Meinung über unser Naturschutzkonzept bilden. Dank der Unterstützung durch Wissenschaftler und lokale Guides entdecken die Umweltbotschafter bei eigenen Forschungsprojekten die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Wildnis.

Im Austausch mit Ältesten und Jugendlichen der Indigenen lernen sie über deren Lebensweise mit der Natur. Nach der Expedition informieren die Stipendiaten durch Vorträge, Medienberichte und Ausstellungen die Öffentlichkeit. Als passionierte Botschafter aktivieren sie viele tausend Mitschüler zum Umweltengagement. Die meisten der Umweltbotschafter bleiben noch lange eng mit uns verbunden und bringen sich mit inspirierenden Ideen auf vielfältige Weise in die Stiftungsarbeit von Wilderness International ein.

Projekte

Drohnen für den Wildnisschutz
Transparent Wald zu schützen bedeutet für uns: für Euch ist auf den Quadratmeter genau nachvollziehbar, wofür Eure Spende eingesetzt wurde. Dafür erstellen wir Luftbilder unserer Schutzgebiete und verorten die exakten Geokoordinaten. Bisher war das jedoch sehr zeit- und ressourcenaufwändig. Auf unserer letzten Peru-Reise unterstützten uns jedoch erstmalig die beiden Drohnenpiloten Martin Herkommer und Brock Ryder der Münchner Firma Quantum Systems, mit der wir nun zusammenarbeiten. Gemeinsam konnten wir so in kürzester Zeit beispiellos hochaufgelöste Luftaufnahmen von riesigen Waldflächen erstellen. Dank der Zusammenarbeit mit der Software-Firma Pix4D werden diese außerdem innerhalb weniger Stunden zu einem großen Luftbild zusammengesetzt! Weiterhin wurden Flüge mit LIDAR- und Multispektralkameras durchgeführt. Diese erlauben es uns, 3D- und Wärmebilder vom Wald zu erstellen, mit denen CO2-Speicherung und Biodiversität in den Waldgebieten ermittelt werden können. Das spart uns nicht nur große Mengen Zeit und Spendengelder, die wir sonst für aufwendige und teils gefährliche Begehungen verwendet hätten. Vor allem gibt es uns die Möglichkeit, aktuelle und zukünftige Schutzgebiete erforschen und überwachen zu können, ohne sie durch Betreten und das Anlegen von Wegen stören zu müssen.
Zum Projekt

Teilnehmen

Dein Weg in die Wildnis – Bewirb dich jetzt!

Du bist in der 9. bis 11. Klasse und möchtest an einer Expedition teilnehmen?
Dann bewirb Dich für das Umweltbotschafterstipendium! Wir suchen neugierige und enthusiastische Schülerinnen und Schüler, die sich für den Schutz bedrohter Wildnisgebiete engagieren wollen. Wenn Deine Schule an den Wildnisläufen teilgenommen hat und Du uns im mehrstufigen Bewerbungsverfahren überzeugst, hast Du gute Chancen, dabei zu sein. Wenn es wieder soweit ist, erfährst Du die Fristen und Modalitäten für die nächste Expedition unter News und bei Facebook.

Bei Fragen können Sie uns gerne auch telefonisch erreichen +49 (0) 351 – 314 02 220