Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

It’s diving time!

Liebe Wildblogleser, früh aufgestanden und das Frühstück ist wie immer gesund und lecker (Müsli, Porridge und Obst). Es war der erste Morgen ohne Regen, trotzdem fröstelten wir etwas. Für heute gab es keine spezielle Aufgaben so hat jeder an seinen Projekten gearbeitet, die Wildnis genossen oder sein eigenes Abenteuer gesucht. Reinhardt (Reini) ist zu einer Tauchtour rund um die Felsen von „Birthday Island“ (unsere Insel) aufgebrochen. Er wurde von einer neugierigen Robbe begleitet und wir konnten beobachten, wie es unter Wasser immer wieder aufblitzte. Später konnten wir gemeinsam seine genialen Bilder genießen. Gleichzeitig haben ein paar von uns angefangen, einen Jacuzzi, eine Art Hotpool, zu bauen. Dafür haben wir ein sehr großes Loch gegraben, das wir mit einer Folie ausgelegt und mit ein paar Steinen beschwert haben. Nachdem wir es gemeinsam mit Wasser gefüllt haben, machten wir uns daran, es auf „traditionelle“ Weise zu beheizen: In einem zweiten Loch haben wir ein Feuer entfacht um Steine zu erwärmen, die wir dann in den Pool legten. Was für ein schöner und angenehmer Luxus (zumal wir alle ein bisschen gefroren haben). Und jetzt mal ehrlich, wer hat schon, wenn er in der Wildnis „ums Überleben kämpft“, einen warmen Jacozzi am Strand mit Blick auf Wale, Weißkopfseeadler, den Pazifik und eine atemberaubend schöne Landschaft? Es geht uns echt ziemlich gut hier. Da viele von uns etwas müde waren, haben wir nachdem Mittagessen (eine Lachssuppe, gekocht auf dem offenen Feuer) einen wunderbar gemütlichen Mittagsschlaf auf den Felsen an der Küste gehalten. Ein Teil der Gruppe nutze die freie Zeit und ist mit dem Kanu Holz und Wasser holen gefahren. Unterwegs haben sie Buckelwale, Weißkopfseeadler & Co. gesehen sowie das Abendbrot in Form von Makrelen und Steinfischen geangelt. Als abendliches Highlight gibt es jetzt noch Stockbrot am Lagerfeuer auf den Felsen. Ein Teil der Gruppe genießt den wieder erwärmten Jacuzzi. Gemeinsam warten wir auf die tiefe Nacht, um die Biolumineszens mit dem Kanu zu erleben. Mehr Berichte und Bilder vom Fotografen-Team auf www.reinis-blue-box.blogspot.de und http://www.samifayed.de/blog. www.facebook.com/wildernessinternational 
Unsere aktuellen Koordinaten (wie gestern): N 48°56.573 W 125°0560

http://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-1020333.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5286.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-0178.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/RML5901.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5953.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5923.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5940.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5941.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5918.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5897.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5901.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5885.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5904.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-59091.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5890.jpghttp://wi.wildblog.org/wp-content/uploads/2012/07/lr-5895.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre