Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

The Holy Crab Project

Da sich unsere Gruppe mit dem neuen Namen „Holy Crab“ mit den Tieren und Pflanzen in der Gezeitenzone und den Flächen in der Nähe von Kahlschlagsgebieten beschäftigt, haben wir uns im Vorfeld schon Gedanken darüber gemacht, was wir vor Ort erwarten können. Zum Beispiel vermuten wir, dass in der Nähe von Papiermühlen das Wasser in den Flüssen sehr stark von giftigen Abwässern der Papiermühlen belastet ist und, dass die Tiere im belasteten Gewässer krank oder vergiftet sind, sodass man sie nicht mehr essen kann.

Solche Hypothesen haben wir aufgestellt und anschließend wollen wir sie auf Vancouver Island beweisen oder hoffentlich können wir sie widerlegen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir Bestandsaufnahmen durchführen und die Qualität des Wassers überprüfen. Erst einmal klingt das nach einer Menge Arbeit aber wir denken, dass uns das auf jeden Fall richtig Spaß machen wird. Wir melden uns dann natürlich wieder ;)

Bis dahin Das Holy Crab Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen



















    Jahre