News
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Auf ein Wiedersehen

Mit herzlichem Dank verabschieden wir uns von unseren beiden Freiwilligen Antonia Schurig und Hanna Graf, die uns zu Ende August in Richtung Studium verlassen. Sie haben sowohl tagtäglich hinter den Kulissen den internationalen Wildnisschutz vorangetrieben, als auch vor Ort bei den Pflanzungen für “Mein Baum – mein Dresden” tatkräftig mit angepackt. So haben sie die Stadt durch die Pflanzung von 7000 jungen Bäumen grüner und lebenswerter gemacht. Auch die Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung des Wildnislaufs mit tausenden motivierten Schülern haben sie mit ihrem Engagement ermöglicht. Hanna danken wir zudem für ihre Unterstützung bei der Erstellung eines stiftungsinternen Wikis, in dem Abläufe für nachfolgende Freiwillige dokumentiert sind. Sie wird nun Lehramt studieren. Antonia hatte zusätzlich die Umsetzung des Newsletters, die Layout-Bearbeitung unserer Flyer sowie das Erstellen von Videos übernommen. Neben dem Biologie-Studium in Göttingen wird sie uns auch weiterhin ehrenamtlich unterstützen. Wir wünschen Euch viel Erfolg im Studium und freuen uns jederzeit, Euch wieder bei einem Abenteuer für den Wildnisschutz zu begrüßen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Jahre