Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

„Ich will nicht aufstehen!“

Lina „Ich will nicht aufstehen“. Das ist heute morgen mein erster Gedanke. Bis ich nach einem Moment des unmotivierten Liegen-Bleibens plötzlich realisiere, dass ich mich mitten im Strathcona Park befinde. Wir machen das Fenster unserer Hütte in der Lodge auf und atmen den reinen Duft von Wald und Regen ein. Draußen kann man weit entfernte Inseln und Berge erkennen, die halb hinter dem weißen Nebel verborgen sind. Staunend machen wir uns zum Frühstück auf und stürzen uns auf die leckeren kanadischen Pancakes. Wir lernen die beiden Ranger Rye und Sebastian kennen, welche uns in den nächsten Tagen in der Wildnis begleiten werden und paddeln mit ihnen über den noch immer vom Regen verhangenen See zu unserem ersten Ziel, dem Elk River Delta. Es ist so schön mit ihnen unterwegs zu sein, denn sie geben uns so viel – nicht nur Erfahrungen und Wissen, sondern auch unendlich viel Inspiration und friedliche Gesellschaft. Sie zeigen uns wie man ein Feuer macht („A fire is like a little baby“) und wie man die Stille der Natur genießt. Wir sitzen zusammen am Fluss, beobachten einen vorbeischwimmenden Biber und werden nun doch wieder von der gestrigen Müdigkeit eingeholt. Photos (c): Wilderness International, Sami Fayed
_sam6916
_sam6886

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre