Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Im Land der Bären und Wölfe – Tag 7

Hallo aus dem Toba! Den heutigen Tag nutzen wir, um an unseren Projekten zu arbeiten, sowie um ein großes Forschungsprojekt der Stiftung voranzutreiben. Im Zuge dessen haben wir die Möglichkeit, den Wald näher zu erkunden. Bäume. Diese großen, kräftigen und bewundernswerten Lebewesen haben eine magische Anziehungskraft. Mit all unseren Sinnen versuchen wir ihr Wesen zu erfassen. In jeder kleinen Ecke steckt Leben, alles hat seinen richtigen Platz, nichts ist Überflüssig, nichts wertlos. Wir betrachten einen Ahornbaum, dessen Stamm fast komplett zerfressen wurde, der es aber dennoch geschafft hat, weiterzuwachsen. Als wir aus dem Wald zurückkehren, steht die Sonne bereits tief. Wir nutzen die letzten Sonnenstrahlen, um im Toba zu schwimmen. Hinter einer kleinen Landzunge entdecken wir noch relativ frische Bärenspuren. Wir laufen hier auf demselben Boden auf dem seit hunderten von Jahren Bären, Wölfe und Hirsche entlanggelaufen sind und noch länger entlanglaufen werden als wir auf diesem Planeten leben werden. Das ist schwer fassbar. Jetzt betrachten wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang mit Lachsrot gefärbtem Himmel, der sich im Wasser des Tobas bezaubernd wiederspiegelt. – Titus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre