Blog
In der Wildnis liegt die Erhaltung der Welt.
Henry David Thoreau

Kahlschlag

Nach einem äußerst leckeren Frühstück mit Waffeln kombiniert mit Schlagsahne, Him-, Brom- & Erdbeeren traf sich die ganze Rasselbande at 10 am Youth Center und begrüßte den neuen (mittlerweile schon 3.) Kameramann Boas. Es folgte eine 45-minütige Busfahrt, bis wir den Kahlschlag erreichten. Hier mussten alle schokiert feststellen, dass unsere Baustelle eine größere sein wird, als gedacht. Nach geschätzter Stunde Marsch, mit gefühlten Tonnen auf dem Rücken, trafen wir auf Bernd und Kati, welche uns unser neues Zuhause, den Erlenwald, vorstellten. Als die Zelte standen, begrüßten wir die Scientists und unsere hungrigen Mägen wurden mit einem kräftigen Lunch, so gegen 5, belohnt (sogar mit Nutella…yeha). Anschliessend, nach langer Diskussion, gelang es Uta und mir in dem kalten „Fluss-Pool“ zu baden. Eine Gruppenarbeit vervollständigte dann unseren Tag. Wir wurden eingeteilt in die Media-, Explorer- & Forestgroup. In der Media-Gruppe drehten wir dann, mithilfe des Kamerateams, umweltbildende Videoclips. Zum Abend wurde der Tag mit angebrannter Chilli Concarne und Knoblauchbrot…ähm belohnt. Liebste Gruesse eure Johanna und Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hannes Holdermann sagt:

    asf

  • Empfehlungen






















    Jahre