Projekte & Aktionen

Partnerprojekt: Der Diamir-Wald

Ablauf
  • Beginn der Zusammenarbeit Januar 2016
  • Platz 2 bei den GreenTec Awards Mai 2017
  • 576.000 qm geschützter Regenwald Ende 2018

CO2 neutral reisen – DIAMIR schützt Regenwald und Grizzlies in Westkanada

Reisen belastet die Umwelt. Diamir hat nach einem Weg gesucht, um nachhaltiger reisen zu können. Die Lösung: Diamir Erlebnisreisen schützt gemeinsam mit Wilderness International ursprüngliche, unberührte und wilde Natur in Kanada. Der Naturverbrauch, gemessen als CO2 Fußabdruck der Diamir-Reisen wird durch Wildnisschutz kompensiert. So entsteht Stück für Stück der Diamir-Wald.

Wie funktioniert das? Der ökologische Fußabdruck wird in CO2-Einheiten berechnet. CO2 fällt auf Reisen bei Flügen, Bustransporten, Zugfahrten, Bootstouren und Übernachtungen an. 50% vom individuell für jede Reise errechneten CO2-Fußabdruck pro Person wird von Diamir kompensiert. Das waren 2016 ca. 20.120 Tonnen CO2; um das zu kompensieren, schützte Diamir 192.000 qm temperierten Regenwald in Kanada. Die Speicherkapazität der entsprechenden Gebiete wurde von Wilderness International in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig berechnet. Um die verbleibenden 50% der CO2 Emissionen zu kompensieren, können die Reisenden individuell eine Waldpatenschaft übernehmen.

Das Konzept überzeugt auch die Jury des GreenTec Awards, Europas größtem Umweltpreis. 2017 konnte sich Diamir mit dem Projekt „CO2 neutral reisen – DIAMIR schützt Regenwald und Grizzlies in Westkanada“ gegen eine starke internationale Konkurrenz behaupten und belegte den 2. Platz.