Dachbegrünung
St.-Benno-Gymnasium

Sträucher und Blühstauden verschönern das Dach, kühlen das Gebäude und helfen beim Hochwasserschutz

200 Pflanzen in zwei Stunden – das haben engagierte Schülerrinnen und Schüler des St. Benno-Gymnasiums geschafft! Die Pflanzringe auf dem Dach des St.-Benno-Gymnasiums wurden dabei mit neuen Sträuchern und Blühstauden bepflanzt. Damit die Sträucher auf dem Dach trotz Hitze und Trockenheit gute Überlebenschancen haben, wurden nur Arten ausgewählt, die in der Natur an extremen Trockenstandorten, wie zum Beispiel Felsabbrüchen, wachsen. Neben dem Weißdorn waren das unter anderem die Filzige Felsenmispel, der Wollige Schneeball und die Keilblättrige Rose. Ergänzt wurden die Sträucher durch zahlreiche Blühstauden eben solcher Trockenstandorte, wie das Sonnenröschen und Roter Geißklee.

Damit ist das Dach nun nicht nur schöner, es dient auch dem Hochwasserschutz: indem Regen nicht einfach durch die Regenrinne davonrauscht, sondern auf dem Dach im Substrat gespeichert und von den Pflanzen verdunstet wird. Die Dachbegrünung hilft außerdem, das Gebäude und seine unmittelbare Umgebung kühler zu halten.